Vorstand

Vorstand der

Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft


Die Positionen und ihre Aufgaben sind ebenso in den Statuten festgehalten wie alles Andere, was die Gesellschaft organisatorisch betrifft. Auch die Art ihrer Wahl wird festgehalten. Die einzelnen, zu besetzenden Posten sind, nach der hierarchischen Reihenfolge: HauptmannAdjutantFähnrichRendant – Schriftführer – KompanieführerScheffen der fünf KompanienZugführer.

 

Der Hauptmann fungiert als Vorsitzender, der Adjutant ist sein Stellvertreter. Fähnriche sind für die Fahne verantwortlich, der Rendant verwaltet das gesellschaftliche Vermögen und

kontrolliert die gezahlten Beiträge, er ist außerdem für die Aufbewahrung der Kette verantwortlich.

 

Schrift- und Kompanieführer, sowie Zugführer erklären sich von selbst, gewählt werden sie

für jede Kompanie einzeln. Scheffen stehen den Kompanieführern beratend zur Seite, der

abtretende König wird automatisch Scheffe seiner Kompanie. Außerdem gibt es die zusätzliche Position des Ehrenscheffen, wenn jemand sich in besonderem Maße für die

Kompanie engagiert hat.

 

Positionen, die ausschließlich im Zuge des Festes zustande kommen, wie König, Königin und Hofstaat spielen keine Rolle innerhalb des Vorstands.

 

Quelle: Nadine Hampel; Das Schützenfest als kultureller Sonderfall; 2010


Der geschäftsführenden Vorstand der FWG besteht aus Hauptmann, Adjutant, Fähnrich, Rendant, Schriftführer sowie den fünf Kompanieführern.

 

Der Gesamtvorstand der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft umfasst circa 50 Personen, dazu zählen u.a. auch die Zugführer, Ehrenscheffen und Scheffen.


Nachrückend Vorstandsmitglieder werden durch den bestehenden Vorstand bestimmt.


Kompanievorstand

 

Die Kompanien agieren innerhalb der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft weitgehend autark und haben dazu einen Kompanievorstand, der aus Kompanieführer, Scheffen und Zugführern besteht.

Nachrückend Vorstandsmitglieder werden durch den bestehenden Vorstand bestimmt.

 

Im geschäftsführenden Vorstand der FWG werden die Kompanien von den Kompanieführern , im erweiterten Vorstand auch durch die Scheffen und Zugführer vertreten.


Vorstandsabzeichen


1967 wurde das Vorstandsabzeichen eingeführt.

Die Mitglieder des Vorstandes tragen dieses Abzeichen bei offiziellen Anlässen.