Fähnrich

Der Fähnrich ist ein militärischer Dienstgrad der Bundeswehr, des Bundesheeres und früherer deutscher Streitkräfte.

Das Wort „Fähnrich“ stammt vom althochdeutschen faneri, dem mittelhochdeutschen

venre und dem frühneuhochdeutschen venrich ab und ist daher mit dem modernen Wort „Fahne“ im Sinn von Truppenfahne verwandt, die der Fähnrich einst zu tragen hatte.

 

Innerhalb der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft ist der Fähnrich für die Fahne verantwortlich. Er ist Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes.


Nach § 26 Abs. 1 Satz 1 BGB muss der Verein einen Vorstand haben, der nach Satz 2 aus mehreren Personen bestehen kann. Der geschäftsführenden Vorstand der FWG besteht aus Hauptmann, Adjutant, Fähnrich, Rendant, Schriftführer sowie den fünf Kompanieführern.

 

Der Gesamtvorstand der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft umfasst circa 50 Personen, dazu

zählen u.a. auch die Zugführer, Ehrenscheffen und Scheffen.

 

Das Königspaar ist nicht per se Mitglied des Vorstandes.